Brahms-Tage Endenich
Marko Genero
Marko Genero ist in Dubrovnik/Kroatien aufgewachsen. Er studierte Viola bei Prof. Stefano Passaggio an der Musikakademie Zagreb und bei Prof. Vladimir Mendelssohn an der Folkwang Hochschule in Essen. Mit 22 Jahren erhielt er eine Dozentenstelle für Viola an der Musikakademie in Zagreb. Gleichzeitig wurde er der Solobratscher der „Zagreber Solisten“, mit denen er weltweit auch als Solist auftrat. Seit 1999 ist er erster Solobratscher bei den Bochumer Symphonikern. Das Leipziger Gewandhaus Orchester, das WDR Orchester Köln, das Hessische Rundfunkorchester, und die Königliche Philharmonie Antwerpen engagierten ihn für verschiedene Projekte als Solobratscher. Marko Genero erhielt erste Preise beim Nigun Wettbewerb in Duisburg, beim internationalen Wettbewerbs Jean Rogister in Belgien und den Folkwang-Preis Essen. Als Solist nahm er Tonträger für die Labels Naxos, Laska Records und Croatia Records auf und musizierte zusammen mit Miha Pogacnik, Maria Graf, Irena Grafenauer, Steven Bishop-Kovacevic, Adrian Brendel, Alexandar Sitkowjetsky, Vladimir Mendelssohn, dem Minguet und Signum Quartett sowie mit dem Morgenstern Trio. Seit 2015 hat er eine Professur für Kammermusik an der Musikakademie Zagreb.
zurück zurück
© Brahms-Tage Endenich - James Maddox