Brahms-Tage Endenich
Anne Heygster
Anna Heygster Anna Heygster wurde 1996 Jungstudentin bei Prof. Michael Gaiser an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, wo sie 1998 ein Vollstudium aufnahm, das sie 2006 mit Auszeichnung abschloss. Parallel studierte sie als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in Paris bei Prof. Jean Lenert. Weitere wichtige musikalische Impulse erhielt sie durch das Alban Berg Quartett. 2000 war sie Stipendiatin der Stiftungen Live-Music-Now und Villa Musica. 2001 erhielt sie den 1. Preis des Schmolz + Bickenbach Wettbewerbs in Düsseldorf, 2002 den zweiten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb Pacem in Terris in Bayreuth. Außerdem war sie Finalistin beim Wettbewerb der deutschen Musikhochschulen in Dresden. 2003 wurde sie als Stipendiatin des Deutschen Musikwettbewerbs in die ›Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler‹ aufgenommen. Seit 2006 ist Anna Heygster stellvertretende Konzertmeisterin des Sinfonieorchesters Wuppertal. Als erste Geigerin des Heygster-Quartetts Frankfurt, als auch mit Kammermusikpartnern wie Prof. Toshiyuki Kamioka, Prof. Sadao Harada, Prof. Alex Hülshoff und zahlreichen Orchestermusikern der umliegenden Orchester ist sie eine begeisterte Kammermusikerin.
zurück zurück
© Brahms-Tage Endenich - James Maddox