Brahms-Tage Endenich
Thorsten Johanns
© Brahms-Tage Endenich - James Maddox
Geboren und aufgewachsen in Krefeld, hatte Thorsten Johanns viele Jahre Klarinetten- und Saxophonunterricht bei seinem ungarischen Lehrer László Dömötör. In dieser Zeit konnte er sich zahlreiche erste Preise beim Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” erspielen. Es folgte ein Klarinettenstudium bei Professor Ralph Manno an der Musikhochschule Köln, das er mit Diplom abschloss. Während des Studiums war Thorsten Johanns Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Bevor er als 25-jähriger seine jetzige Position als Solo-Klarinettist des WDR- Sinfonieorchesters Köln antrat, war Thorsten Johanns stellvertr.Soloklarinettist der Essener Philharmoniker. Als Mitglied verschiedener Ensembles(Quintetto Amadeo, opera senza, Zephyr, Saxemble) tritt Thorsten Johanns bei zahlreichen Festivals im In-und Ausland (Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Luzern, Musik-Triennale Köln, Tiroler Festspiele u.a.) auf und wirkte bei vielen erfolgreichen CD-Produktionen (ECHO- Klassik 2008 für die Einspielung von Mozart´s “Don Giovanni“ mit dem Ensemble `opera senza´) mit. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen auch die Streichquartette `Quartetto di Cremona´ und das Auryn-, Minetti- sowie das Amaryllis-Quartett. Der Dirigent Christoph von Dohnanyi verpflichtete ihn als Solo-Klarinettisten für viele Projekte mit dem NDR- Sinfonieorchester Hamburg. Wiederholte Engagements als Solo-Klarinettist bei den Berliner Philharmonikern zählten in der jüngsten Vergangenheit ebenso zu seinen Tätigkeiten. Auch bei den Münchner Philharmonikern, dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin und dem Ensemble Modern Frankfurt ist und war er häufiger Gast. Als erster und bis heute einziger deutscher Klarinettist wurde Thorsten Johanns persönlich vom Chefdirigenten Alan Gilbert nach New York eingeladen, um dort als Solo-Klarinettist mit dem New York Philharmonic Orchestra zu spielen. Mehrfach wurde er als Solo-Klarinettist zum SWO (SuperWorldOrchestra) in Tokyo/Japan eingeladen. Als Solist konzertiert Thorsten Johanns auch regelmäßig und arbeitete so schon mit den Dirigenten Sir Neville Marriner, Semyon Bychkov, Eivind Aadland und Yutaka Sado zusammen. In der Saison 2012/13 folgte Thorsten Johanns Einladungen zu renommierten Festivals wie z.B. den Ittinger Pfingstkonzerten (András Schiff und Heinz Holliger).
Die Saison 2013/14 startete mit einer ausgedehnten Konzerttournee und Meisterkursen nach Australien(Melbourne, Adelaide, Canberra, Brisbane, Sydney Opera House) und zu Festivals nach Finnland und Schweden. Es folgen u.a. Solokonzerte mit dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt/Oder unter Howard Griffiths und eine Uraufführung des Klarinettenkonzertes von Moritz Eggert mit der bayerischen kammerphilharmonie Augsburg.
zurück zurück