Brahms-Tage Endenich
Seul-Ki Ha
© Brahms-Tage Endenich - James Maddox
Seul-Ki   Ha,    geboren   am   31.   Januar   1986   in   Jeon-Ju   (Korea)   begann   erst   im   Alter   von   15 Jahren    mit    dem    Viola-Spiel.    In    Korea    besuchte    sie    die    Jeon-Ju-Kunst-Hochschule    und wurde   dort   von   Prof.   Sang-Jin   Kim   unterrichtet.   Bereits   nach   wenigen   Jahren   gewann   sie zahlreiche   Preise,   darunter   den   ersten   Preis   des   Wettbewerbs   der   Ye-Won-Universität   in Jeon-Ju. 2003   kam   sie   nach   Deutschland   und   studierte   von   2005   bis   2014   an   der   Robert-Schumann- Hochschule    Düsseldorf,    zuerst    bei    Bernhard    Oll,    danach    bei    Prof.    Jürgen    Kussmaul.      Während   ihrer Ausbildung   wie   auch   anschließend   galt   und   gilt   ihr   besonderes   Interesse   der Kammermusik. 2007    war    sie    Teilnehmerin    des    Beethoven-Festivals    in    Bonn,    2009    Preisträgerin    des Schmolz   +   Bickenbach-Kammermusik-Wettbewerbs.   In   den   letzten   Jahren   ist   sie   zudem häufig mit dem Mannheimer Streichquartett aufgetreten. Sie   war   Stipendiatin   des   DAAD   und   der   Yehudi   Menuhin-Stiftung   „Live   Music   Now“,   war Praktikantin   im   Gürzenich   Orchester   Köln   und   ist   zur   Zeit   bei   den   Essener   Philharmonikern beschäftigt. 2013   gewann   sie   mit   ihrem   Klavierquartett   den   ersten   Preis   beim   Schmolz   +   Bickenbach Wettbewerb.
zurück zurück