Johannes Wohlmacher, 1957 in München geboren, erhielt seinen ersten Cello-Unterricht im Alter von zehn Jahren. Nach einem Ersten Preis im Wettbewerb »Jugend musiziert« begann er sein Studium bei Professor Fritz Kiskalt an der Münchner Musikhochschule, das er 1983 mit dem Meisterklassendiplom abschloss. Während des Studiums wurde er u.a. mit dem Förderpreis der Bayerischen Vereinsbank und einem Stipendium des Deutschen Musikrates ausgezeichnet.

Nach einem ersten Engagement als Solocellist des Philharmonischen Orchesters Essen ist Johannes Wohlmacher seit 1987 in derselben Funktion beim WDR Sinfonieorchester Köln tätig, seit sechs Jahren auch im Orchester der Bayreuther Festspiele.